Kampfkunst

Die Kunst der Sprechenden Stöcke

Der philippinische Stockkampf ist eine alte asiatische Selbstverteidigungskunst. Er ermöglicht auf kreative Weise die Auseinandersetzung mit persönlichen Verhaltensmustern und integriert diese Erfahrungen auf der Ebene des Körpers und der Bewegung. Dabei wird die Basis zur Analyse unserer Stärken und unserer Entwicklungsfelder in der Kommunikation geschaffen.

In der Kampfkunst erfahren wir unsere Möglichkeiten zu Direktheit, zu Wachsamkeit und Flexibilität. Wir arbeiten an unserer Energie und Präsenz. Im Kontakt mit anderen steigern wir unsere Fähigkeit zu Kraft und Initiative, die im Alltag entscheidend ist für ergebnisorientiertes Arbeiten.

Der Stockkampf und die freie Bewegungsimprovisation ermöglichen den TeilnehmerInnen die Auseinandersetzung mit folgenden Themen:

Selbstbehauptung und Vertrauen
Sich Einlassen und Abgrenzen
Führen und Folgen
Dynamik, Flexibilität und Innehalten
Innere Klarheit
Konsequenz im Handeln jenseits der Beliebigkeit
Die Richtung des inneren Denkens

Der philippinische Stockkampf eignet sich zusätzlich als Baustein für

Team Events
Kick off -Veranstaltungen
Reflexion von Kommunikationsthemen
Die Erforschung von Konfliktlösungsstrategien
DenUmgang mit Stress/Selbstmanagement
Persönliche Mustererkennung/Haltung und Verhalten
Das Hinterfragen des Führungsstils